Headmaster Mr. Jatta geht in den wohlverdienten Ruhestand

2017, während meiner ersten Reise nach Gambia habe ich Mr. Jatta, den Headmaster unserer Schule in Brufut von Socialis for the Gambia, kennen gelernt. Die Teilnehmer meiner Fotoabende im Lebensart Café Dortmund werden sich vielleicht an meine Berichte oder das eine oder andere Foto erinnern.

Gruppenfoto Reisegruppe und Team vor Ort in Brufut

Meine zweite Reise 2018 habe ich gemeinsam mit meinem Ehemann Karsten Schulz und einem großen Sponsor des Vereins Marcus Zamecnik, compustore group, unternommen. Wir hatten für die Kinder einen großen Karton mit Federballspielen mitgenommen, den wir vom Hotel zur Schule getragen und Mr. Jatta bei unserer Begrüßung in seinem Büro übergeben haben.

im Büro von Mr. Jatta, Brufut

Da wir ja nur drei Besucher vor Ort waren, konnten wir die Zeit mit Mr. Jatta intensiv genießen. Er hat mit uns die verschiedenen Klassenräume besucht und uns auf dem Gelände herumgeführt. Besonders stolz ist er auch auf den Schulgarten. Das geerntete Gemüse wird direkt in der Schulküche für das Mittagessen der Kinder verarbeitet.

Besichtigung des Schulgartens, Brufut

Im Jahr 2019 war ich erneut vor Ort in Gambia. Ich kann mich noch gut an die Begrüßung in der Schule erinnern. Die Augen von Mr. Jatta haben mit der Sonne um die Wette gestrahlt.

Begrüßung im Büro von Mr. Jatta, in der Mitte Lehrer Ebriama

Normalerweise wäre ich jetzt – im Juni 2020 – gemeinsam mit Karin Neumüller, Vorstand Socialis for the Gambia, vor Ort in Gambia. Wir wollten Mr. Jatta gebührend in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden.
Aber wie so viele andere Herzensangelegenheiten von uns allen, wurde die Reise aufgrund von Corona abgesagt. Wir sind traurig, da die Zeit vor Ort immer etwas ganz besonderes ist. Sobald möglich, werden wir neue Pläne schmieden.

unser Schreiben mit Fotos an Mr. Jatta werde ich sobald möglich per Luftpost versenden

Eine Antwort auf „Headmaster Mr. Jatta geht in den wohlverdienten Ruhestand“

Kommentare sind geschlossen.