Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW vom 6. März 2024 in Dortmund

Afrika 🌍 ein Kontinent mit 54 Staaten, 1,2 Milliarden Menschen und enormen Chancen wirtschaftlichen Potenzials. Ganz besonders schlägt mein Herz für Gambia 🇬🇲. Und wenn sich schon in meiner Heimatstadt Dortmund diese Gelegenheit bietet, habe ich die Chance genutzt und mich zum Deutsch-Afrikanischen Wirtschaftsforum angemeldet. Ich möchte mich inspirieren lassen und schauen, ob es zukunftsweisende Möglichkeiten für Socialis for the Gambia e.V. gibt, der Verein, in dem ich Fördermitglied bin.

„Deutsch-Afrikanisches Wirtschaftsforum NRW vom 6. März 2024 in Dortmund“ weiterlesen

fairafric  – die Schokoladen Revolution 😋 aus Ghana

Wussten Sie, dass 75 % des globalen Kakaos aus Westafrika kommen aber nur 1% der Wertschöpfung dort stattfindet? Das heißt, das große Geld wird im Globalen Norden gemacht. Seit längerer Zeit verfolge ich das Projekt von Hendrik Reimers, im ländlichen Ghana mitten in den Kakaoplantagen eine Schokoladenfabrik zu bauen. Mit der Gründung seiner Firma fairafric bleibt die Wertschöpfung im Land, von der Bohne bis zur Tafel „Made in Ghana“.

Am 17. Oktober 2023 lud das Ökonetzwerk ins SweetSixteen Kino in Dortmund ein, um den Film „Decolonize Chocolate 2“ über fairafric anzuschauen. Diese außergewöhnliche Erfolgsgeschichte auf einer großen Leinwand zu erleben hat mich sehr beeindruckt und es gab viele „Gänsehautmomente“. Zum Beispiel mitzuerleben, wie der Zusammenhalt aller Mitarbeiter während der Corona Zeit dazu beigetragen hat, die Maschinen zum Laufen zu bekommen. Oder wie die junge arbeitslose Mutter, die bei fairafric eine Anstellung gefunden hatte zu Arbeitszeiten, die Familienverträglich sind.

„fairafric  – die Schokoladen Revolution 😋 aus Ghana“ weiterlesen

Bericht vom Gambia Forum in Münster, September 2023

Heute berichte ich Euch über meine Teilnahme an dem diesjährigen Gambia Forum vom 15. bis 17. September welches im Franz Hitze Haus in Münster statt fand. Veranstaltungen dieser Art gibt es seit 2011 mit dem Ziel, allen Organisationen, Vereinen, Unternehmen und Personen, die sich in Gambia engagieren, eine Plattform zu geben, um sich zu vernetzen.

„Bericht vom Gambia Forum in Münster, September 2023“ weiterlesen

SOS Kinderdorf Gambia neben der Müllhalde Bakoteh

Liebe Leser meines Blogs.

In meinem letzten Blog habe ich von meiner Reise nach Gambia im März 2023 berichtet und unter anderem über mein Herzensthema „Müll“ geschrieben. Ergänzend hierzu möchte ich dieses Thema noch einmal aufgreifen, da ich als Unterstützerin der SOS Kinderdörfer in dem letzten Rundschreiben einen passenden Bericht gelesen habe.

Mit meiner in Gambia lebenden deutschen Freundin Waltraud hatte ich dieses Jahr u. a. die Müllhalde in Bakoteh angeschaut. Die Umweltauswirkungen von giftigem Rauch durch wiederholt brennenden Müll oder den ganzjährigen Gestank sind für die im Umfeld lebenden Menschen eine ständige Bedrohung. Und direkt neben der Müllhalde befindet sich das SOS Kinderdorf.

„SOS Kinderdorf Gambia neben der Müllhalde Bakoteh“ weiterlesen

SOCHILI 🌶️ und kostenloser Zugang zu Strom im Senegal

Heute möchte ich Euch von einer ganz besonderen Erfolgsstory berichten und außergewöhnliche Chili Saucen von SOCHILI empfehlen.

Während meines Neven Subotic Seminars habe ich Moritz kennen gelernt und in der Vorstellungsrunde erfahren, dass er ein soziales Projekt im Nachbarland von Gambia und zwar  im Senegal plant. Ich habe seinen Newsletter abonniert und von Beginn an bis zum Start des Onlineshops seine Gründung mitverfolgt. Am Montag 13.03.23 war es dann soweit, ich habe das erste Paket mit drei Sorten Chilisauce online bestellt und die Lieferung bereits Mittwoch erhalten. 

„SOCHILI 🌶️ und kostenloser Zugang zu Strom im Senegal“ weiterlesen

Veranstaltungsempfehlung vom Gambia-Netzwerk 🇬🇲

Liebe Leser meines Blogs.

Am 16. und 17. September 2023  findet im Franz-Hitze-Haus in Münster das Gambia Forum 2023 statt. Als inhaltlicher Schwerpunkt der Veranstaltung ist „Die Verbesserung der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen in Gambia“ geplant.

Ich freu‘ mich schon jetzt darauf, neue gleichgesinnte Mitmenschen persönlich kennen zu lernen und natürlich auf einen intensiven, konstruktiven Gedankenaustausch.

Die digitale Pinnwand des Gambia-Netzwerks bietet übrigens eine gute Möglichkeit, sich über Vermietungen, Containerbeiladungen, Immobilien usw. zu informieren oder auch selber eine Anzeige aufzugeben.

Bis bald, eine gute Zeit wünscht Ihnen Ihre Heike Hagemann

Filmtip: Der Waldmacher

Im Film „Der Waldmacher“ wird deutlich, dass Entwicklungspolitik gemeinsam mit den Menschen vor Ort auch ohne großen finanziellen Aufwand gelingen kann. Immer wieder wird in den verschiedensten Szenen deutlich, dass sich alle Beteiligten auf Augenhöhe begegnen und wertschätzen. Nachfolgend meine persönliche Kurzfassung:

Jahrzehntelang haben Bauern in Afrika Agrarberatern geglaubt und ihr Land abgeholzt um es landwirtschaftlich zu nutzen. Das Holz verkauften sie als Feuerholz. Allerdings haben radikale Rodungen und stetiger landwirtschaftlicher Anbau die ehemals fruchtbaren Böden verödet, sie wurden steinhart. Die Wüstenbildung nahm zu. Die Menschen litten unter großen Hungersnöten.

Der 24jährige australische Agrarökonom Tony Rinaudo ging im Jahr 1981 gemeinsam mit seiner Familie in den Niger. Tony Rinaudo wollte den Menschen helfen und Bäume in der Wüste wachsen lassen. Er versuchte etliche Methoden, aber die meisten seiner Setzlinge gingen wieder ein. Als er deprimiert aufgeben wollte, bemerkte er zufällig, dass die Bäume schon als Wurzel unter der Erde exisitierten und man sie revitalisieren und aufziehen kann. Sein Enthusiasmus war geweckt. Die Landbewohner vertrauen Toni Rinaudo, er spricht ihre Sprache. Sie nehmen ihre Zukunft in die eigene Hand und lassen sich zeigen, wie sie die Bäume schützen und schneiden müssen, damit die Wiederaufforstung gelingt. Und sie kostete die Bauern kein Geld.

„Filmtip: Der Waldmacher“ weiterlesen

Regenzeit – Wasserschäden an unserer Schule in Brufut

Liebe Leser meines Blogs.

Erst vor kurzem hatte unser Vereinsmitglied Peter am Gambia Nachmittag im Lebensart Café über die aktuelle Lebenssituation, den Klimawandel und die Auswirkungen der Inflation in Gambia berichtet. Meine Wahrnehmung ist, dass viele unserer Gäste großes Interesse gezeigt haben. Insofern möchte ich Sie über die Auswirkung der starken Regenfälle an unserer Schule in Brufut informieren.

„Regenzeit – Wasserschäden an unserer Schule in Brufut“ weiterlesen

Bericht vom Gambia Nachmittag am 26.08.22

Zum Ende der gambischen Temperaturen in Dortmund haben sich knapp 40 interessierte Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte, und interessierte Mitmenschen zum Gambischen Nachmittag 🇬🇲 im Lebensart Café getroffen. Ich habe von den Eindrücken meiner Reise im März 2022 erzählt und entsprechende Fotos und Filme gezeigt. Den dazugehörigen Reisebericht können Sie in meinem Blogeintrag lesen.

Bevor Sie die Zusammenfassung des Nachmittags lesen, verkünde ich schon einmal vorab, dass Sie alle das Spendenglas gut gefüllt haben. Inklusive einer sehr großzügigen Einzelspende von 200 Euro und mit einer kleinen Aufstockung meinerseits, habe ich 600 Euro an den Verein überwiesen. Herzlichen Dank an Sie alle!

„Bericht vom Gambia Nachmittag am 26.08.22“ weiterlesen