Reisebericht Gambia ­čçČ­čç▓ April 2024

Liebe Leser meines Blogs.

Es ist wieder soweit, ich bin zur├╝ck aus Gambia und m├Âchte Euch an den vielen kleinen und gro├čen Erlebnissen w├Ąhrend meines Aufenthaltes teilhaben lassen ­čśë und Euch gedanklich auf einen Kurzbesuch nach Gambia einladen:

Schon auf dem Weg vom Flughafen Richtung Brufut zum Hotel konnte ich die komfortable und im Vergleich zum letzten Jahr viel schnellere Fahrt ├╝ber den neuen Highway genie├čen. Asphaltiert, 6-spurig und mit Solar Beleuchtung. Leitplanken und Spur Linien sind in Arbeit. Schilder gibt es fast noch keine, insofern fahren LKWÔÇśs auch mal links, es wird rechts ├╝berholt und Eselkarren, Mofafahrer sind mittendrin, manchmal auch K├╝he – alles noch etwas chaotisch. Gebaut wurde der Highway ├╝brigens f├╝r eine in Gambia stattfindende gro├če Islamkonferenz am 4. und 5. Mai 2024.

neuer Highway vom Flughafen Richtung K├╝ste
zum Vergleich: so sah die Baustelle letztes Jahr im M├Ąrz aus

Neuigkeiten von unseren Einrichtungen in Brufut und Sintet

Ich freue mich, unseren Vereinsmitgliedern, Sponsoren, F├Ârderern und Freunden mitzuteilen, dass unser Manager vor Ort Hatab Beyai, unser Schulleiter Omar Jammeh, das Lehrerkollegium und alle Angestellten eine gute Arbeit zum Wohle unserer Schulkinder leisten.

Brufut Sannehmentereng Nursery und Primary School – Pause
Kreativbungalow und unser zust├Ąndiger Lehrer Manlaffi Jatta

Im vergangenen Sommer war Awa, die Leiterin des Skillcenters in Brufut, in den Ruhestand gegangen. Sie hat ihre Aufgaben an Mendy ├╝bergeben.

Mendy, Leiterin Skillcenter Brufut

Der Verkaufs-Shop der Schneiderei ist wegen der Baustelle immer noch geschlossen. Die Asphaltierung der Stra├če mit seitlichen Abflussrinnen f├╝r die Regenzeit wird hoffentlich bald abgeschlossen sein. Dieser Staub verfolgte mich bis nach Hause, es war eine Herausforderung ­čś│meine Schuhe wieder sauber zu bekommen.

die Stra├če vor dem Skillcenter in Brufut ist gesperrt, wir m├╝ssen den Weg zu Fu├č gehen

Gemeinsam mit meiner in Gambia lebenden Freundin Waltraud, habe ich mich auf den weiten Weg gemacht, unser Skillcenter in Sintet zu besuchen. Der zur Er├Âffnungsfeier ├╝bergebene Mangobaum ist Dank der guten Pflege gut gewachsen und tr├Ągt Fr├╝chte.

Sintet Mangobaum ├ťbergabe 2017 und 2024

Lamin, unser Landwirtschaftslehrer, hat uns die Erfolge des Womengarden gezeigt. Als Kostprobe schenkte er uns eine riesige Wassermelone, die wir am n├Ąchsten Tag in Waltrauds Garten probierten ­čśő

Thema M├╝llansammlungen und Umweltunterricht ÔÖ╗´ŞĆ

Vielen von Euch ist bekannt, dass mich seit l├Ąngerer Zeit das Thema M├╝ll in Gambia besch├Ąftigt, insbesondere die M├╝llansammlungen in N├Ąhe unserer Schule Sannehmentereng. Samba Sowe, zust├Ąndig f├╝r den Standort Sintet von Socialis for the Gambia, arbeitet in einem Gambischen Ministerium und hat Waltraud und mir einen Termin bei den f├╝r Brufut zust├Ąndigen Beh├Ârden in Brikama vermittelt.

Dort wurden wir freundlich empfangen und der CEO Mr. Touray, Brikama Area Council (BAC), hat sich Zeit f├╝r uns genommen. Unser Anliegen fand Geh├Âr und da ich ja nur noch diese eine Woche vor Ort in Gambia bin, sind Mr. Darbo und Mr. Kanteh direkt mit uns nach Brufut Ghana Town gefahren, um sich die Situation vor Ort anzuschauen. Anschlie├čend haben sie sich gemeinsam mit uns unsere Schule angeschaut. Wir haben die Zusage erhalten, dass die gr├Â├čeren M├╝llansammlungen voraussichtlich schon n├Ąchste Woche mit gro├čem Ger├Ąt zusammengeschoben und per LKW zur M├╝llhalde abgefahren werden sollen.

gemeinsame Besichtigung der M├╝llansammlungen in Brufut Ghana Town

Im Vorfeld meiner Reise habe ich zuhause einen Ordner mit Unterlagen f├╝r eine m├Âgliche Umweltarbeitsgruppe (Umwelt AG) von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern an unserer Schule insbesondere zum Thema M├╝ll zusammengestellt. Ebenso habe ich zugeh├Ârige Muster Materialien sowie Flipchartpapier, Stifte und Moderationskarten als Unterst├╝tzung f├╝r den Unterricht mitgenommen. Um die Teamzugeh├Ârigkeit zur Umwelt Gruppe zu st├Ąrken, habe ich ein T-Shirt bedrucken lassen, welches ggf. f├╝r alle teilnehmenden Kinder zur Verf├╝gung gestellt werden sollte.

Umweltordner und Materialien f├╝r eine Arbeitsgruppe an unserer Schule

In der Schule habe ich die verschiedenen Themen mit unserem zust├Ąndigen Lehrer Ansu Touray besprochen. Ihm hatte ich bereits letztes Jahr das Buch ÔÇ×Unsere Erde braucht DichÔÇť in englischer Sprache ├╝bergeben. Unsere sympathischen Praktikanten Valerie und Merlin, die zurzeit an der Schule mitarbeiten, haben Interesse gezeigt und werden bei Bedarf unterst├╝tzen.

Land und Leute

Ich habe den Eindruck, dass noch mehr gebaut wird als letztes Jahr. Die kleinen H├Ąndler mit ihren St├Ąnden am Stra├čenrand werden immer weniger. Vermehrt entstehen baukastenartig gemauerte Ladenlokale.
Die Menschen leiden unter den hohen Preisen z. B. kostet Benzin umgerechnet ca 1 Euro pro Liter d.h. einmal volltanken ist oft ein halber Monatslohn.

Hatab Beyai arbeitet hauptberuflich als Manager Food and Beverage in den zusammen geh├Ârenden Hotels Ocean Bay und Sun Beach in Bakau. Dieses Jahr hatte ich die Gelegenheit, bei der zum Saisonabschluss stattfindenden Mitarbeiterfeier dabei zu sein. Es herrschte eine wertsch├Ątzende, kollegiale Atmosph├Ąre bei stimmungsvoller Musik. Ganz besonders hat mich gefreut, dass Hatab vom Direktor des Hotels zum Manager des Jahres ernannt wurde. Herzlichen Gl├╝ckwunsch ­čĺŤ

Seit 2017 besuche ich w├Ąhrend jeder meiner Reisen in einem Compound in Bintang Mutter Binta mit ihrem Sohn Femere. Leider war Binta dieses Jahr wegen Familienangelegenheiten nicht zuhause. Femere hat mich sofort begr├╝├čt und wir haben gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft wieder auf der Bank unter dem Baum gesessen.

Femere lernt in der Schule Arabisch, insofern k├Ânnen wir uns leider nicht auf Englisch unterhalten. Aber seinen Wunsch, ihm einen neuen Ball zu kaufen, habe ich verstanden und gerne erf├╝llt.

Es war so hei├č und wir haben uns vor der R├╝ckfahrt einen kurzen Besuch in der AbCaÔÇśs Creek Lodge geg├Ânnt, wo ich 2019 mit meinem Mann schon einmal ├╝bernachtet hatte.

K├Ânnt Ihr Euch das vorstellen, bei 35 Grad verkauft jemand Eiskugeln aus seiner K├╝hlbox vom Fahrradanh├Ąnger – coole Idee­čŹŽaber das Eis l├Ąuft schneller weg als man es bezahlen kann ­čĄú.

Am Stra├čenrand brennt ­čöą ein Auto komplett aus.

Autos ­čÜŚ die niemand mehr nutzt.

Strand

Am Strand gibt es jetzt noch mehr neue Strandbars als letztes Jahr. Ich war mit Waltraud an der Smile Gambia Beach Bar ­čĆľ´ŞĆ verabredet und hatte ca. eine Stunde Fu├čmarsch eingeplant. Es wurden mindestens zwei, der Strand war noch ziemlich leer und jeder Strandbarbesitzer kam auf mich zu und bat mich, bei ihm einzukehren. Ich h├Ątte nie so viel trinken k├Ânnen ­čśö

Die Nacht vorher war sehr st├╝rmisch und es wurde viel M├╝ll an den Strand gesp├╝lt. Einige Strandbarbesitzer waren schon flei├čig und s├Ąubern ihren Bereich vorbildlich.


Unterwegs rief mir jemand in gutem Deutsch: ÔÇ×guten MorgenÔÇť zu und meine Neugierde war geweckt. Er ist Gambier hatte in Ulm eine Ausbildung gemacht, einen Job als KFz Mechaniker, eine eigene kleine Wohnung und wurde nach 11 Jahren abgeschoben. Sein deutscher Chef bem├╝ht sich seit Monaten, f├╝r ihn eine Einreise- sowie Arbeitserlaubnis zu erhalten. Wie war das mit dem Fachkr├Ąftemangel ?­čĄö

Vor dem l├Ąngst verlassenen Strandabschnitt des ehemaligen Sheraton Hotels spricht mich wieder jemand an, dass ich als Tourist hier nicht alleine weitergehen sollte. Ich erz├Ąhlte ihm von meiner Verabredung und er sagte sofort, dass er mich begleiten w├╝rde. Was f├╝r ein netter Service und ich frage mich, ob es das umgekehrt in Deutschland auch g├Ąbe.

Smile Gambia Beach Bar und Unterk├╝nfte direkt am Strand (tlw. im Bau)

Andere Projekte

Wir besuchen das Projekt myFarm, das ich bereits 2018 angeschaut hatte und in den letzten Jahren im Internet verfolgt habe. Ich freue mich, dass es inzwischen sogar erweitert wurde, eine Schneider- und Kosmetikschule sind hinzugekommen. Und es gibt eine Modellstation f├╝r M├╝ll-Recycling ÔÖ╗´ŞĆ Ich w├╝rde mich freuen, wenn die Umwelt AG unserer Schule dieses Projekt einmal besuchen k├Ânnte.

MyFarm Recyclingstation
Recycling Sammelstation und selbstgebauter M├╝lleimer aus gesammelten Getr├Ąnkedosen

Nervenaufreibender Abschied ­čĺą

Die Fahrt zum Flughafen ├╝ber den neuen Highway sollte ja fix gehen, wie auf dem Hinweg. Falsch gedacht – der Highway war auf einmal mittendrin einfach mit Flatterband abgesperrt. V├Âlliges Chaos, wir stehen, nichts geht mehr, links und rechts LKWÔÇÖs sodass man nicht sieht wo und wie es ├╝berhaupt weitergeht. Wir landen auf den ÔÇ×altenÔÇť Sandstra├čen in einem ├╝berf├╝llten Kreisverkehr. Mein Kopfkino sagt mir ÔÇ×dann bleib ich eben hierÔÇť. Aber Waltraud ist eine gute Fahrerin ­čĹŹ und wir haben den Flughafen noch rechtzeitig erreicht. Der Grund f├╝r die Sperrung war ├╝brigens die Markierung der Spur Linien.

Zuhause erreicht mich dann die freudige Nachricht, dass es Dank des Dental Workshops von Hans-Gerd Hebinck und Karsten Schulz zumindest einen neuen Partner-Mitgliedsantrag f├╝r den Verein gibt ­čôą
Und just in time erreicht mich eine Nachricht von Waltraud, dass unser Schulleiter Omar Jammeh bereits ein Meeting zum Thema Umwelt AG ÔÖ╗´ŞĆ mit den beteiligten Lehrern Ansu Touray, Manlaffi Jatta, den beiden Praktikanten Valerie und Merlin sowie Waltraud einberufen hatte. Ein erster Schritt in die richtige Richtung!

Neuigkeiten gibt es hier in meinem Blog. Ich w├╝nsche Ihnen eine gute Zeit, vielleicht sehen wir uns ja mal im Lebensart Caf├ę ÔśĽ´ŞĆ­čŹ░
Ihre Heike Hagemann